Sir Andras Schiff an SEINEM Bösendorfer 280-VC im Wiener Konzerthaus

By 21. Juni 2018Angebote

Premiere: Sir András Schiff spielte erstmals auf dem für ihn gefertigten Konzertflügel in Pyramiden-Mahagoni im Konzerthaus Wien.

Sir András Schiff erfüllte sich damit einen lang gehegten Wunsch und präsentierte am 3. Juni 2018 erstmals den eigens für ihn gefertigten 280VC Vienna Concert in Pyramiden-Mahagoni im Konzerthaus in Wien. Der perfekt beleuchtete Flügel passte wunderbar in das Ambiente des großen Saales.

Warum sind heutzutage alle Klaviere auf der Bühne schwarz? Die Streichinstrumente präsentieren sich in ihrem natürlichen Holz – warum nicht auch der Flügel?

Sein Konzertprogramm stellte Werke von Brahms, umrahmt von seinen Vorbildern Mendelssohn Bartholdy, Beethoven und Bach in den Mittelpunkt des Abends und die schöpferische Freiheit der Komponisten: mal virtuos, mal lyrisch. Schiff erzeugte eine unendliche Klangvielfalt und feinste Phrasierungen. Die Zeitung “Die Presse” beschreibt den Flügel mit „… nobler Klanglichkeit. Ein ideales Instrument für einen Interpreten, der selbst in dichtesten, technisch anspruchsvollsten Passagen auf differenzierte Eleganz und lyrische Dichte setzt. Höhepunkt war Schiffs minutiöse Deutung der späten Brahms-Stücke, deren subtile Klangvaleurs und komplexe Rhythmik er mit einer Selbstverständlichkeit sondergleichen herausarbeitet.“  Zwischen dem nicht enden wollenden Applaus des Publikums spielte Schiff fünf Zugaben. Sein Konzertflügel – 280VC Vienna Concert in Pyramidenmahagoni – begleitet ihn von nun an zu seinen Konzerten innerhalb Europas.

Konzertprogramm:

Felix Mendelssohn Bartholdy – Fantasia fis-moll op. 28 «Sonate écossaise» (1833)

Ludwig van Beethoven – Sonate Fis-Dur op. 78 (1809)

Johannes Brahms – Acht Klavierstücke op. 76 (1878)

***

Sieben Fantasien op. 116 (1892)

Johann Sebastian Bach – Englische Suite Nr. 6 d-moll BWV 811 (1720 um)

—————————————–

Zugaben:

Johann Sebastian Bach – Italienisches Konzert (1. Satz: Allegro). Concerto nach italiänischem Gusto F-Dur BWV 971 (Clavier-Übung II) (1735))

Johannes Brahms – Intermezzo A-Dur op. 118/2 (1892)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Lied ohne Worte E-Dur op. 19b/1 (1830)
Lied ohne Worte C-Dur op. 67/4 «Spinnerlied» (1845)

Robert Schumann – Fröhlicher Landmann (Album für die Jugend op. 68) (1848)