gebrauchter_fluegel_boesendorfer_214VC-3

Erleben Sie die einzigartigen Qualitäten der neuen VC – Vienna Concert – Technologie auf 2.14 Metern Länge. Basierend auf dem großen Erfolg unseres Konzertflügels 280VC Vienna Concert, der für großes Aufsehen auf vielen namhaften Bühnen sorgt, vereinen sich auch hier nahezu 200 Jahre Klavierbautradition mit modernsten technologischen Möglichkeiten. Würde man ausschließlich dem hörbaren Klangeindruck folgen, überrascht dieser Flügel so manchen größeren Konzertflügel mit blendender Strahlkraft. Diese Energie wartet nur darauf entfesselt zu werden. Tiefgründig und leidenschaftlich: der neue Bösendorfer VC – Vienna Concert – klangvoll brillant und hochemotional.

Offener Stimmstock
Unser offener Stimmstock besteht aus 3 Schichten 7 mm starkem, quer zur Maserung verleimten Ahornholz, das auf ein Fundament aus Rotbuche gründet. Diese Verbindung garantiert eine feste und solide Verankerung der Stimmwirbel und ermöglicht dem Techniker maximale Kontrolle. Die Oberseite des Stimmstocks ist mit dem für Bösendorfer typischen 1.5 mm dicken Walnussfurnier veredelt. Der offene Stimmstock: Solide Klangverankerung für Jahrzehnte.

Einzelsaitenaufhängung
Jede Saite des Bösendorfer Instruments hat ihre eigene Aufhängung. Diese Konstruktion ist besonders servicefreundlich, ermöglich exaktes Stimmen und verbessert langfristig die Stimmhaltigkeit.

Bösendorfer Resonanzkastensystem:
Das Bösendorfer eigene Resonanzkastenprinzip unterstützt ähnlich wie bei einer Violine den Klangbildungsprozess und ist damit Garant für schier grenzenlosen Klangfarbenreichtum und das legendäre, singend brilliante Bösendorfer Timbre. Im Unterschied zu anderen Herstellern verwenden wir keine starre, in Schichten verleimte Hartholzraste, sondern Massivholzteile aus Fichtenresonanzholz. Raste und Kastenwand werden dann miteinander verbunden. Die Kastenwand besteht bei Bösendorfer ebenfalls aus massivem Fichtenklangholz. Dieses komplexe und aufwendige Konstruktionsprinzip ist nicht nur Ausdruck der Wiener Klavierbautradition, sondern klangvolles Kalkül. Der gesamte Klangkörper – nicht nur der Resonanzboden – unterstützt den Klangbildungsprozess und die Schallprojektion, analog zum Prinzip einer Geige.

Bösendorfer Mechanik:
Vom zarten Pianissimo bis hin zum prächtigen Fortissimo: Ein Bösendorfer zeigt optimale Beherrschbarkeit. In Zusammenarbeit mit Künstlern und Technikern entwickelt, bietet die Bösendorfer Mechanik feinste Kontrollierbarkeit und Artikulation. Die sensible Übertragung des magischen Ausdrucks der Künstler und Fertigkeiten aller Pianisten und Pianistinnen

 

Titel