AvantGrand-N1-Hybrid Flügel_2

Spezialisierte Flügelmechanik für AvantGrand

Der fein abgestimmte, präzise reagierende Anschlag des Flügels gilt als wesentlicher Maßstab zur Beurteilung eines Klaviers. Der AvantGrand bietet dem Spieler eine speziell entwickelte Flügelmechanik, mit dem gleichen Aufbau wie bei einem echten Flügel. Die Hämmer schlagen die „Saiten“ von unten her an. Die dadurch mögliche Feinjustierung der Gewichtsverteilung und der einzelnen Bewegungen der Hämmer führt zu einem ausgewogenen, natürlichen Spielgefühl. Neben dem Hammersensor gibt es beim AvantGrand auch einen kontaktlosen Tastensensor, der keinen Einfluss auf die Bewegungen der Tasten hat. Dieser Sensor erfasst genauestens den Druck auf die Klaviatur, zeitliche Abläufe und weitere Feinheiten, die den musikalischen Ausdruck beeinflussen. Diese Kombination von Sensoren liefert eine eindrucksvolle Sensibilität über den gesamten Bereich von Pianissimo bis Fortissimo. Selbst die schnellsten Triller werden präzise erfasst und umgesetzt. Die aus Holz gefertigte Klaviatur entspricht im Aufbau der eines Flügels. Die Oberflächen der weißen Tasten bestehen aus Ivorite. Dieses einzigartige, von Yamaha neu entwickelte Material, fühlt sich wie natürliches Elfenbein an, erlaubt mühelos schnelle Passagen und bietet auch bei langsamen Stücken einen sicheren Anschlag.

Spatial Acoustic Sampling

Mit der Einführung des AvantGrand hat Yamaha für die Vorgehensweise bei der Aufnahme der Samples und dem Abspielen der Noten des realen Flügels eine Revolution in Gang gesetzt. Der Resonanzboden wird dabei nicht einfach als punktförmige Klangquelle behandelt, sondern als Fläche, und die Samples wurden an vier Stellen aufgenommen. Zu den herkömmlichen Positionen „links“ und „rechts“ kommen jetzt auch optimale „zentrale“ und „rückseitige“ Aufnahmen. Als Klangquelle für das Sampling haben wir sorgfältig das beste Instrument unserer großen CFIIIS-Konzertflügel ausgewählt. Das fertige Ergebnis all dieser Anstrengungen ist, dass die Instrumente der AvantGrand-Reihe den ursprünglichen Klang eines hervorragenden Flügels nahezu perfekt nachbilden.

Spatial Acoustic Lautsprecher System

Das Lautsprechersystem des AvantGrand wurde währenddessen so gestaltet, dass dieser Klang von der Position beim Spielen aus am besten gehört werden kann. Ein Drei- Wege-System, bestehend aus Tief-, Mittel- und Hochtonlautsprechern reproduziert akkurat die vollen, natürlichen Schwingungen des Resonanzbodens. Darüber hinaus wurde jedes Frequenzband, also die Bässe, die Mitten und die Höhen, mit einem eigenen Verstärker ausgestattet, um Überlagerungen zu vermeiden. Durch dieses innovative System kann das Instrument die Nuancen jeder einzelnen Note wiedergeben. Für noch größere akustische Detailtreue duplizieren die Lautsprecher des N3 die ursprünglichen Aufnahmepositionen.

Speziell entwickeltes Flügel-Pedal

Die Pedale eines Flügels sind zunächst eher leicht zu drücken, bieten dann etwas mehr Widerstand und geben zum Ende hin wieder leichter nach. Diese feine Abstufung kann man spüren, wenn man das Pedal betätigt. Erfahrene Pianisten nutzen diese Umstand, setzen das Pedal auch sachte und feinfühlig ein und erzielen dadurch sehr differenzierte Nuancen im Klang. Bei der Entwicklung des AvantGrand waren wir darauf bedacht, dieses Verhalten der Pedale so originalgetreu wie möglich nachzubilden. Diese Pedale ermöglichen Musik nach Ihrer Idealvorstellung. Auch impressionistische Stücke, die viel Halbpedal erfordern, können Sie wie auf einem Flügel spielen.