yamaha-avantgrand-n3x

Spezialisierte Flügelmechanik für AvantGrand

Der fein abgestimmte, präzise reagierende Anschlag des Flügels gilt als wesentlicher Maßstab zur Beurteilung eines Klaviers. Der AvantGrand bietet dem Spieler eine speziell entwickelte Flügelmechanik, mit dem gleichen Aufbau wie bei einem echten Flügel. Die Hämmer schlagen die „Saiten“ von unten her an. Die dadurch mögliche Feinjustierung der Gewichtsverteilung und der einzelnen Bewegungen der Hämmer führt zu einem ausgewogenen, natürlichen Spielgefühl. Neben dem Hammersensor gibt es beim AvantGrand auch einen kontaktlosen Tastensensor, der keinen Einfluss auf die Bewegungen der Tasten hat. Dieser Sensor erfasst genauestens den Druck auf die Klaviatur, zeitliche Abläufe und weitere Feinheiten, die den musikalischen Ausdruck beeinflussen. Diese Kombination von Sensoren liefert eine eindrucksvolle Sensibilität über den gesamten Bereich von Pianissimo bis Fortissimo. Selbst die schnellsten Triller werden präzise erfasst und umgesetzt. Die aus Holz gefertigte Klaviatur entspricht im Aufbau der eines Flügels. Die Oberflächen der weißen Tasten bestehen aus Ivorite. Dieses einzigartige, von Yamaha neu entwickelte Material, fühlt sich wie natürliches Elfenbein an, erlaubt mühelos schnelle Passagen und bietet auch bei langsamen Stücken einen sicheren Anschlag.

Spatial Acoustic Sampling

Mit der Einführung des AvantGrand hat Yamaha für die Vorgehensweise bei der Aufnahme der Samples und dem Abspielen der Noten des realen Flügels eine Revolution in Gang gesetzt. Der Resonanzboden wird dabei nicht einfach als punktförmige Klangquelle behandelt, sondern als Fläche, und die Samples wurden an vier Stellen aufgenommen. Zu den herkömmlichen Positionen „links“ und „rechts“ kommen jetzt auch optimale „zentrale“ und „rückseitige“ Aufnahmen. Als Klangquelle für das Sampling haben wir sorgfältig das beste Instrument unserer großen CFIIIS-Konzertflügel ausgewählt. Das fertige Ergebnis all dieser Anstrengungen ist, dass die Instrumente der AvantGrand-Reihe den ursprünglichen Klang eines hervorragenden Flügels nahezu perfekt nachbilden.

Spatial Acoustic Lautsprecher System

Das Lautsprechersystem des AvantGrand wurde währenddessen so gestaltet, dass dieser Klang von der Position beim Spielen aus am besten gehört werden kann. Ein Drei- Wege-System, bestehend aus Tief-, Mittel- und Hochtonlautsprechern reproduziert akkurat die vollen, natürlichen Schwingungen des Resonanzbodens. Darüber hinaus wurde jedes Frequenzband, also die Bässe, die Mitten und die Höhen, mit einem eigenen Verstärker ausgestattet, um Überlagerungen zu vermeiden. Durch dieses innovative System kann das Instrument die Nuancen jeder einzelnen Note wiedergeben. Für noch größere akustische Detailtreue duplizieren die Lautsprecher des N3 die ursprünglichen Aufnahmepositionen.

Soundboard Resonator

Zusätzlich zum Vierkanal-Multi-Speaker-System befindet sich dort, wo der umgeklappte Notenständer wäre, der flach eingebaute Soundboard Resonator, der für die Wahrnehmung des Spielers subtil reproduziert, wie sich der Klang beim Spiel auf einem Flügel entfaltet. Der als „Transducer“ bezeichnete Oszillator überträgt Schwingungen und Vibrationen zum Resonanzboden, der auf diese Klänge realistisch anspricht, was besonders in den oberen Lagen deutlich wird.

Tactile Response System (TRS)

Der ganze Korpus des akustischen Klaviers wird beim Spiel zu Schwingungen angeregt. Insbesondere die Vibrationen der tiefen Töne kann der Spieler am Flügel mit den Händen fühlen, ja sogar mit seinem Körper wahrnehmen. Das AvantGrand erzeugt diese Vibrationen durch das von uns neu entwickelte Taktile Resonanzsystem (TRS). Das TRS besteht aus zwei Wandlern im Resonanzboden, dem Bereich unter der Klaviatur und erzeugt im ganzen Instrument natürliche Resonanzen. Die Hände des Spielers auf der Klaviatur spüren die Natürlichkeit des Klangs, die Füße nehmen diese Schwingungen wahr, wenn das Pedal eingesetzt wird – das ist der Inbegriff des Gefühls, ein echtes Klavier zu spielen. Dieses TRS kann zu- und abgeschaltet werden. Die Stärke der Vibrationen ist in drei Stufen regelbar.

Speziell entwickeltes Flügel-Pedal

Die Pedale eines Flügels sind zunächst eher leicht zu drücken, bieten dann etwas mehr Widerstand und geben zum Ende hin wieder leichter nach. Diese feine Abstufung kann man spüren, wenn man das Pedal betätigt. Erfahrene Pianisten nutzen diese Umstand, setzen das Pedal auch sachte und feinfühlig ein und erzielen dadurch sehr differenzierte Nuancen im Klang. Bei der Entwicklung des AvantGrand waren wir darauf bedacht, dieses Verhalten der Pedale so originalgetreu wie möglich nachzubilden. Diese Pedale ermöglichen Musik nach Ihrer Idealvorstellung. Auch impressionistische Stücke, die viel Halbpedal erfordern, können Sie wie auf einem Flügel spielen.

Authentische Flügelmechanik mit Holztasten – für einen mühelosen
künstlerischen Ausdruck
Um sich musikalisch auszudrücken, müssen Sie eine körperliche Verbindung mit Ihrem
Instrument eingehen. Beim N3X beginnt diese bei den Tasten. Die echten Holztasten haben
Decklagen aus Ivorite®, das ein Aussehen und Spielgefühl wie natürliches Elfenbein bietet.
Darüber hinaus die so wichtige Tastenmechanik, die die AvantGrand Serie von Yamahas
angesehenen Konzertflügeln geerbt hat. Sie spüren unter Ihren Fingern dieselbe Gewichtung
und dasselbe Ansprechverhalten, dieselben Ausdrucksmöglichkeiten. Um alle Nuancen Ihres
Spiels zu erfassen, verwendet Yamaha ein kontaktloses optisches Sensorsystem, das das
Gefühl oder die Bewegungen der Tasten in keiner Weise beeinflusst. Unter jeder Taste
befindet sich ein kontinuierlicher optischer Sensor, der die Geschwindigkeit und Tiefe des
Tastendrucks erfasst. Ein zusätzlicher optischer Sensor an jedem einzelnen Hammerstil misst
Zeit und Stärke des Hammeranschlags an den virtuellen „Saiten“. Diese Informationen werden
unmittelbar in eine wundervoll authentische Klangreproduktion übersetzt. Je länger Sie spielen,
desto mehr werden Sie eins mit dem Piano.
Zwei erstklassige Konzertflügel in einem
Die Beurteilung des Klangs eines Pianos hängt stark vom persönlichen Geschmack
ab. Um Ihnen zu helfen, Ihre persönliche Klangpalette zu verwirklichen, bietet Yamaha
Ihnen die Wahl zwischen zwei Weltklasse Konzertflügeln in einem – jeweils mit ihrem ganz eigenen
Charakter – um die Emotionen zu transportieren, die Sie mit einer musikalischen Darbietung
ausdrücken möchten. Sie können beim neuen AvantGrand N3X auf Knopfdruck
zwischen den authentischen Klängen eines Yamaha CFX Konzertflügels oder eines
Bösendorfer Imperial wählen. Der majestätische CFX, das Flaggschiff der Konzertflügel
von Yamaha, bietet eine breite Palette von Klangfarben, von brillanten hohen Tönen bis zu
kraftvollen Bässen. Der legendäre Bösendorfer wiederum ist berühmt für seinen warmen und
subtilen Wiener Klang. In beiden Fällen erlauben es Ihnen die natürlichen Klänge des Avant-
Grand N3X, die Grenzen Ihrer musikalischen Imagination auszuloten.
Virtual Resonance Modelling
In einem Flügel kommt der Schall aus dem gesamten Korpus des Instruments, wobei
ein satter Nachhall entsteht, der den Zuhörer in den Klang einhüllt. Im N3X wird
dieses Schallverhalten perfekt simuliert durch die Virtual Resonance Modeling (VRM)-
Technologie, die die verschiedenen Zustände der Saiten für jede der 88 Tasten von einem Moment
zum anderen berechnet und somit lebhaften und variantenreichen musikalischen Ausdruck
ermöglicht. Dieser spiegelt die unzähligen Faktoren wider, die zum Klavierspielen
dazugehören, z. B. in welcher Oktave wie viele Tasten angeschlagen werden, mit wie viel Kraft
gespielt und wann das Pedal eingesetzt wird.
Ein eindringliches Kopfhörererlebnis
AvantGrand-Pianos sollen einen makellosen, raumfüllenden Klang liefern. Dennoch
gibt es Gelegenheiten, in denen Sie Ihre Umgebung nicht mit Ihrem Spiel behelligen
möchten. Das avancierte Binaural Sampling von Yamaha macht den Klang in Ihrem
Kopfhörer bemerkenswert lebendig. Diese Technologie nutzt Pianosamples, die mit speziellen
Mikrofonen aufgenommen werden, die Positionsinformationen und andere Nuancen erfassen,
die vom menschlichen Ohr wahrgenommen werden. Der resultierende Klang ist so natürlich,
dass Sie schnell vergessen, dass Sie Kopfhörer tragen.
Halten Sie Ihre Darbietungen als digitale Audioaufnahme fest
Kaum etwas ist beim täglichen Üben hilfreicher, als sich einfach einmal zurückzulehnen
und sich selbst zuzuhören. Das N3X ist mit einem USB-Audiorecorder
ausgestattet, mit dem Sie Ihre Fortschritte selbst beurteilen können. Sie können Ihre Etüden
sogar auf CD brennen oder auf einen tragbaren Audio-Player überspielen.
Professionelle XLR Ausgänge
Das N3X verfügt zusätzlich zu den Klinkenbuchsen auch über symmetrierte XLRAnschlüsse
– so können Sie auf der Bühne und im Studio auf unsymmetrierte
Verbindungen zu DI-Boxen