boesendorfer-schoenbrunn-fluegel-weiß

Kaiserin Maria Theresia machte Schloss Schönbrunn zu einer imperialen Sommerresidenz und zum glanzvollen Mittelpunkt höfischen Lebens. Führende Staatsmänner und große Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur waren hier zu Gast. Auch der sechsjährige Mozart konzertierte in diesem erlesenen Ambiente.

Die barocke Architektur bezog neben der Gartengestaltung auch die Landschaftsmalerei in Form von detaillierten Wand- und Deckengemälden als Gesamtkunstwerk mit ein. Und vielleicht inspirierten diese prachtvollen Gärten den im 18. Jahrhundert berühmten böhmischen Maler, Johann Wenzel Bergl, zu seinen detailreichen Pflanzen- und Tiermotiven, die heute noch an Decken und Wänden des Schlosses zu sehen sind.

Auch die naturverbundene Kaiserin Elisabeth (Sissi) erfreute sich in späteren Jahren an diesen Gemälden. Möbel und Klaviere wurden ebenfalls reich mit Ornamenten, Pflanzen- und Tiermotiven verziert und mittels verschiedener Holzfurnierarten dargestellt.  Unser Modell Schönbrunn ist das zweite Modell der limitierten Intarsien-Serie. Es ist eine Hommage an die prachtvollen Gärten und Wandmalereien des imperialen Luxus, eine verzaubernde Momentaufnahme der Natur.

Diese Serie ist ebenfalls auf neun Flügel limitiert, die alle mit einer individuell nummerierten Messingtafel versehen werden.
Erhältlich in Größe 200. Ausführung in schwarz oder weiss poliert, Ahorn Furnier in der Kastenwand innen und als Grundfurnier der Deckelinnenseite.